Büro für Stromversorgung, Maschinen und Thermografie

Ausfallrisikobewertung

 

Bewertung von Ausfallrisiken elektrischer Anlagen

Der ungeplante Stillstand einer Maschine oder Anlage stört nicht nur den Betriebsablauf, sondern verursacht i.d.R. auch hohe Kosten.
Ein Unternehmen wird insbesondere dann empfindlich getroffen, wenn die ausgefallene Anlage eine Schlüsselrolle im technologischen Prozess einnimmt.

Können elektrische Störungen geplant auftreten?      Nein!
Sind sie vorhersehbar, zeitlich (mittelfristig) kalkulierbar?    Ja!

Es ist meist unrelevant wie preisintensiv defekte Bauteile sind. Entscheidend ist, wie schnell kann Ersatz beschafft werden und welche Ersatzteilhaltung wird mit welchen Bauteilen realisiert, einschl. des fachlich kompetenten Personals!

Hersteller von komplexen Systemen tun sich i.d.R. schwer Laufzeiten/Lebenserwartung einzelner Baugruppen oder Anlagenteilen anzugeben. Sie geben Wartungsintervalle vor. Diese vermindern natürlich das Ausfallrisiko, schon durch optische Kontrollen, wenn sie denn eingehalten werden.

Folgende Punkte sind für das Ausfallverhalten von Bauteilen/Baugruppen entscheidend:

  • Alter bzw. Alterungskennziffer (Alter / Lebenserwartung)
  • herrschende Umweltbedingungen (Temperatur, Feuchte, Vibration/mechanische Belastungen, Staub)
  • auch in den elektrischen Betriebsmitteln, Schränken/Verteilungen
  • Einhaltung der max. Nennströme, -spannungen, Spannungsspitzen (Transienten), Unterbrechungen (Flicker), Oberwellengehalt – also der Netzqualität (z.B. EN50160)
  • sind alle Bauteile für diese Umwelt- und elektrischen Bedingungen ausgelegt
  • entspricht die Nutzung bzw. Verwendung der Anlagen den Herstellervorgaben
  • Durchführung von turnusmäßigen Wartungen lt. Herstellervorgaben oder innerbetrieblichen Plänen mittels fachlich geeignetem Personal
  • zusätzliche Inspektions-/Wartungsmaßnahmen

Die Bewertung eines Ausfallrisikos beinhaltet die Überprüfung von den wichtigsten Baugruppen bis hin zu allen Einzelteilen einer Maschine oder Anlage unter Berücksichtigung v.g. Punkte und weiterführender Aspekte, entsprechend der Wichtigkeit oder Priorität die vom Betreiber gesetzt wird.

Das Ergebnis wird schriftlich und ausführlich dokumentiert, Empfehlungen zur Maßnahmeergreifung dargelegt und Unterstützung (optional) bei der Planung von Wartungen und Ersatzteilhaltung gegeben.

Das Ziel ist, ungeplante Ausfälle durch elektrische Störungen nahezu auszuschließen.

Sie haben Fragen?
Wir informieren Sie gerne und unverbindlich über unsere Angebote.

elektrocom
Inhaber Frank Pätzold
Heynestraße 9
02826 Görlitz

Telefon:
03581 / 64 36 86

Fax:
03581 / 64 36 89

E-Mail:
info@elektrocomgmbh.de

Rückrufservice:
Hinterlassen Sie uns hier einfach Ihre Telefonnummer, wir rufen schnellstmöglich zurück.

 
Webdesign by EDB